close

September 28, 2021

Kinder- & Jugendtraining stößt auf großes Interesse

Vereinstraining Skateboarding ein Erfolg

Seit dem 14. September findet bei gutem Wetter das Training am Skatepark Bad Marienberg statt. Jede Woche beweisen die Kinder und Jugendlichen erneut ihren Ehrgeiz und ihr Talent. Nach einem gemeinsamen lockeren Warm-UP fragen wir die Kinder und Jugendlichen nach ihren persönlichen Zielen und was sie von dem heutigen Training erwarten. Entsprechend der individuellen Vorhaben teilen sich die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen zu dem jeweiligen Instruktor auf. Sei es der Anfänger, der das sichere Balancieren auf dem Skateboard lernen oder der Fortgeschrittene, der schon die ersten Tricks perfektionieren will. Jeder bekommt in diesem Rahmen die Chance, seinen persönlichen Zielen unter Anleitung näher zu kommen.

Jede Woche wird die Gemeinschaft größer! Bei dem 1. Training machten bereits 8 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 12 Jahren mit. Mittlerweile sind es 14, die uns verabschieden mit: "Wir sehen uns nächste Woche!" - Wir freuen uns, dass der Spaß am Sport so einen großen Zuspruch findet!

Wir sind stolz und bestärkt in unserem Vorhaben, die Rollsport-Kultur zu fördern. Wir, als gemeinnütziger Verein, sind aber auch auf Mitglieder angewiesen, die unsere Ziele unterstützen und mit anpacken wollen. Der Jahresbeitrag ist überschaubar und inkludiert die Mitgliedschaft im Rheinland-Pfälzischen Rollsport- und Inline-Verband e.V., der unsere Mitglieder im Vereins-Sport absichert und den Verein fördert.

Oft werden wir gefragt "Was bekomme ich denn, wenn ich Mitglied werde?" Das ist leider die falsche Frage. Viel wichtiger ist doch, was man gibt! Wir haben kein Interesse an einer wirtschaftlichen Bereicherung. Wir möchten, dass die Vereinsgelder und Spenden den Weg in die Gesellschaft finden und dort eingesetzt werden, wo alle etwas von haben. Man male sich aus, welch eine Bereicherung ein gut ausgestatteter Skatepark hätte: von Ferien- und Freizeitangeboten bis hin zu Tourismus und Begegnungstätte von Groß und Klein. Das ist unser Ziel und dafür machen wir uns stark! Daher sind auch alle als Mitglieder willkommen, diejenigen, die unsere Kursangebote in Anspruch nehmen möchten und Spaß am Rollsport haben aber auch diejenigen, die uns einfach unterstützen wollen und vom Vereinsleben und dem Vereinsport selbst nicht profitieren möchten.

Safety First!

Es ist wichtig den Kindern und Jugendlichen die Angst vor Stürzen zu nehmen, darum sind wir stets zur Stelle und geben gerne anleitend Hilfestellungen, um die neuen Bewegungsabläufe sicher zu erlernen. So tasten wir uns Stück für Stück an die Ziele der Kinder heran und verbuchen großes Vertrauen und viele Erfolge. Schon nach drei Wochen nach dem "ersten Mal auf ein Skateboardsteigen" werden die Rampen gefahren und schwierige Drehmanöver gezogen. Die Kleinen, deren Skateboards fast so groß sind wie sie selbst, stürzen sich wagemutig in die Miniramp und lernen die Kontrolle über ihr Sportgerät. Wir alle jubeln mit und freuen uns für jeden einzelnen Erfolg! Denn jeder fängt mal klein an.

BMX Angebot in Planung

Da wir zu Beginn unserer Gründung hauptsächlich Skateboarder an Board hatten, war es für uns ein einfaches Spiel und selbstverständlich zugleich, Training für Skateboarder anzubieten. In Zukunft wird sich Nils Prill um die BMX Abteilung kümmern. Wir sind froh, ihn an Board zu wissen und freuen uns darauf, am Sonntag, den 10.10.2021 einen Schnuppertag für BMX-Begeisterte anzubieten. Hier sind auch diejenigen willkommen, die Trial- und Dirt Bikes fahren und am Freestyle und Parkfahren Interesse haben. Für Interessierte oder weitere Infos steht Nils Prill gerne zur Verfügung. Direkte Kontaktdaten findet ihr unter "Verein".

Winter is Coming!

Um unser ehrenamtliches Training auch im Winter weiter zu führen, möchten wir uns noch einmal an alle Interessierten wenden und darum bitten: Gebt uns Hinweise oder Ideen zu einer möglichen Halle, die zum Skaten geeignet wäre. Im besten Fall sollte die Halle/das Objekt von jemandem in Besitzt sein, der sich bereit erklärt mit uns zu kooperieren. Denn wir wollen für Kinder und Jugendliche einen Raum schaffen, an dem der Rollsport weiter Zuwachs findet und auch bei trüben Westerwälderwetter ausgeübt werden kann. Wir suchen bereits händeringend nach einer geeigneten Möglichkeit, wobei aktuell eine "kleine" Übergangslösung im Vordergrund steht.

Wo können wir im Winter mit den Kindern und Jugendlichen weiter Skaten?

Ich habe eine Idee